Wann soll ich da sein?

     

Wann soll ich vor Ort sein?
Allerspätestens um 14 Uhr solltest du auf „deinem“ Streckenabschnitt sein. Denn es braucht Zeit, die Kette aufzureihen. Von 14.45 Uhr bis 15 Uhr ist der „Kettenschluss“ geplant. Warte nicht auf ein „Kommando“, sondern schau einfach auf deine Uhr.

Was geschieht vor Ort?
Auf jedem Streckenabschnitt wird es „Streckenposten“ geben, die an einem großen Schild mit der Nummer des Streckenabschnitts zu erkennen sind. Sie unterstützen beim Aufbau der Kette. Und bei diesen kannst du gegen eine Spende dein Kettenband bekommen, mit dem du notfalls Lücken überbrücken kannst – und es ist ein schönes Souvenir. Außerdem sind wir wirklich dringend auf die Spenden für die Finanzierung der Aktion angewiesen.
Die Menschenketten-Aktion soll vor allem Spaß machen. Vor und nach dem Kettenschluss könnt ihr ein Picknick organisieren, musizieren, Lieder singen oder (Ketten-)Spiele mit anderen Teilnehmenden initiieren. Gern könnt ihr auch kreativ werden und bspw. Transparente/Banner für die Strecken-Überbrückung mitbringen.

Was soll ich mitbringen?
Da du am besten schon frühzeitig anreist, solltest du unbedingt ausreichend Proviant für den Tag und die Aktion mitbringen (ausreichend Wasser). Hierzu bitten wir alle Teilnehmenden wettertaugliche Kleidung und ggf. Sonnenschutz dabei zu haben. Schön sind natürlich auch Schilder oder Banner oder Plakate mit deiner Forderung, gerne auch mehrsprachig.